Ausflug in die Wissenswerkstatt

Am Montag, den 27.01.2020 machte die Klasse 4a einen Ausflug in die Wissenswerkstatt. Es war in Friedrichshafen in einem sehr großen und modernen Haus. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine hatte das Thema Robotik und die andere Gruppe fand mehr über die Kraft des Wassers und das Wasserrad heraus. Am Schluss hat diese Gruppe sogar eins gebaut.

Ich erzähle etwas über die Kraft des Wassers und über das Wasserrad. Als erstes gingen wir in den Hof und entdeckten ein selbst gebautes Wasserrad. Es war aus einem 1,50 m großen Rad, einer Pumpe, einer Wasserrutsche für Wasser und aus Schläuchen gebaut. Die ganze Gruppe schaute sich das ganz genau an und gleich danach führten wir Experimente durch. Wir hatten verschiedene Lampen, die wir in einen Kasten gesteckt haben. Kurz darauf schlossen wir den Kasten mit der Steckdose mit Strom zusammen und den Kasten verbanden wir ein wenig später mit dem Wasserrad. Wir machten die Lampen an und aus und bei manchen Lampen wurde das Wasserrad langsamer. Nach dem Erlebnis sind wir zurück ins Haus gegangen und haben besprochen wie man ein Wasserrad baut. Danach gingen wir an die Tische und bekamen zwei Formen, die wir ausdrückten und schliffen. Ein wenig später haben wir 3cm breite Stäbe bekommen, die wir an einer elektrischen Säge durchsägten. Aber kurz davor bekamen wir Schutzbrillen, damit sahen wir wie Wissenschaftler aus, das war sehr witzig.

Nach dem Sägen brauchten wir Schrauben, Muttern und Scheiben um alles zusammenzuhalten. Als nächstes bekamen wir Leim, um die klein gesägten Stücke ans Wasserrad zu kleben. So lange die Wasserräder trockneten, guckten wir uns Fotos über Wasserräder oder ähnliche Räder an, um herauszufinden, wozu man alles solche Räder braucht.

Das war der Ausflug zur Wissenswerkstatt. Ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug m Juli in die Wissenswerkstatt, denn dann werden die Gruppen getauscht!

Bericht von Genelle Klasse 4a

Unsere Gruppe beobachtet das Wasserrad und baut schließlich eines selbst!

 

DFB-Mobil

Am Dienstag 4.2.2020 besuchte uns das DFB-Mobil.
Herr Werner machte mit jeder Klasse (3a und 3b) eine Trainingseinheit von 45 Minuten.
Er zeigte den Kindern verschiedene koordinative Übungen im Bereich Fußball.
Die Kinder waren dabei sehr motiviert und auch die Mädchen hatten großen Spaß
am Fußballspiel.

Vorlesenachmittag

Bunte und spannende Geschichten, begeistert lauschende Kinder und ganz viel Spaß, gab es vergangenen Freitag beim Vorlesefest der Grundschule Wilhelmsdorf.

Unsere Vorleser zeigten mit viel Freude, wie schön das Vorlesen ist. So macht es Spaß, Kinder früh und intensiv mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Auch für die Erwachsenen gab es eine Geschichte, gelesen von Peter Deuss. Die Eltern tauschten sich angeregt bei Café und Kuchen aus und beim Bücherflohmarkt konnte man sich mit neuem Lesestoff eindecken.

Wir möchten uns für den tollen Nachmittag bedanken! Unser besonderer Dank geht an alle Vorleser und Helfer, die diesen Nachmittag für die Kinder erst möglich gemacht haben! Es war für alle Beteiligten ein besonderer Tag!

Der Bundesweite Vorlesetag ist Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Ziel ist es, ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen zu setzen und so Freude am Lesen wecken.

Lernerlebnis Energiesparen

Der Montag nach den Herbstferien startete für alle Klassen der Grundschule Wilhelmsdorf direkt mit einem kleinen Highlight. Das „Lernerlebnis Energiesparen“ der Technischen Werke Schussental kam an unsere Schule.

Was ist Energie? Woher kommt sie? Wer verbraucht sie?  Auf all diese Fragen bekamen die Kinder anschauliche Antworten. Sie lernten, wie die Energie durch den Urknall entstand und welche Möglichkeiten es heute gibt, Energie zu erzeugen.

Im wichtigsten Teil des Lernerlebnisses lernten die Kinder, welche Auswirkungen die unterschiedlichen Energiequellen auf unsere Umwelt haben und wie sie selbst zu Hause einen Teil dazu beitragen können, Energie zu sparen.

Bei Mitmachspielen konnten die Kinder ihr schon vorhandenes Wissen unter Beweis stellen und sie wurden immer wieder von den motivierenden Referenten in den Vortrag miteingebunden. Kleine Filme wurden gezeigt und sogar ein „Energiesparlied“ wurde am Ende gesungen. Somit wurde aus diesem Vortrag ein richtiges „Lernerlebnis“.  

Lesenacht Klasse 4

Am Donnerstag vor den Herbstferien fand in den vierten Klassen die lang ersehnte Lesenacht statt. Um 18.00 Uhr ging es los, die Kinder durften ihre Schlafplätze in den Klassenzimmern einrichten. Danach gab es ein tolles, reichhaltiges und gesundes Abendessen, das die Eltern liebevoll hergerichtet hatten.
Anschließend durften die Kinder verschiedene Angebote wahrnehmen. Im „Spielezimmer“ erklärten die Kinder ihre mitgebrachten Spiele und spielten diese dann zusammen. Im „Lesezimmer“ schmökerten die Kinder leise ihren Büchern.  In den „Vorlesezimmern“ lasen viele tolle Vorleser ihren Klassenkameraden aus ihren Lieblingsbüchern vor.
Nach dieser eher ruhigen und geselligen Phase wurde es, in dem bei Dunkelheit so ganz anders wirkenden Schulhaus, etwas turbulenter. Es wurde Verstecken im Dunkeln gespielt.
Danach wurde es Zeit, sich fürs Bett zu richten. Die Lesenacht sollte aber noch nicht vorbei sein, denn es gab noch eine „Schlafanzugrallye“ durchs Schulhaus. Hier mussten die Kinder Fragen beantworten, Rätsel lösen, geheime Codes entziffern und Knobeln. Das Lösungswort „Gespensterjäger“ gab einen Hinweis auf das Buch, das von den Klassenlehrerinnen im Anschluss im „Schlafzimmer“ vorgelesen wurde. Die Kinder krochen in ihre Schlafsäcke. Schon bald machte sich die Müdigkeit nach diesem aufregenden Abend breit. Wer noch nicht schlafen konnte, durfte noch eine halbe Stunde leise mit Leselampe lesen.
Am nächsten Morgen gab es ein tolles Frühstück. Danach wurden die Kinder v...

Lesenacht.jpg

Autorenlesung mit Armin Pongs

Am Montag, den 7.10.19 dürfen wir Armin Pongs zur Autorenlesung begrüßen.

Er wird uns aus seinem Buch "Krokofils Tagebuch" vorlesen.

Wir sind schon sehr gespannt darauf.

 

 

 

 

 

Gelungener Start ins neue Schuljahr

Mit großem Elan starteten am Mittwoch 11.9.19 die Klassen 2-4 mit ihren Lehrerinnen ins neue Schuljahr.  Zwei neue Lehrerinnen verstärken seit diesem Schuljahr das Lehrerkollegium.

Bei Sonnenschein konnten am Freitag 13.9.19 die neuen ABC-Schützen mit ihren tollen Schulranzen und selbstgebastelten Schultüten endlich zur Schule gehen. Der erste Schultag ist natürlich ein ganz besonderer Tag, deshalb wurde die Einschulungsfeier mit einem Gottesdienst im Betsaal begonnen. In der Schule angekommen, begrüßten die Klassen 2-4 die Kinder mit musikalischen Beiträgen und einem kleinen Theaterstück. Nach dem Programm durften die Kinder mit ihren Lehrerinnen zur ersten Schulstunde in ihr Klassenzimmer gehen. Währenddessen  konnten alle Gäste bei Kaffee und Kuchen die Einschulungsfeier in der Schule ausklingen lassen. Vielen Dank an das Organisationsteam des Fördervereins und den Eltern der zweiten Klassen für die Bewirtung und Kuchenspenden.

Für dieses Schuljahr ist auch schon einiges geplant. Wichtige Termine finden Sie auf der Homepage.

Ich wünsche den Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein schönes neues Schuljahr mit vielen guten Begegnungen und guter Zusammenarbeit.

 

Julia Tritschler
Komm. Schulleiterin

Melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:

Anmelden